Musik Erlebniswelt

Projektarbeit

Sommersemester 2017

Teamarbeit mit 🔗 Franziska Ertl


"t-world" bringt die Kulturen der Welt und deren Vielfalt zu Thomann und nach Hause.

 

Treppendorf als Treffpunkt für alle

Durch Musik schafft Thomann eine Verknüpfung von ganz verschiedenen Menschen aus allen Kulturen. Dies zeigt sich auch im Konzept „t-world“, in dem landestypische Eindrücke wie zum Beispiel das Opernhaus in Sydney in Treppendorf als Ort der Zusammenkunft genutzt werden.
Mittelpunkt des Geschehens ist die fast drei Meter große Stahlkonstruktion einer Weltkugel, die außerdem als Ausgangspunkt des Erlebnisses dient. Die Pavillons der Kontintent-Stationen bieten Möglichkeiten für Workshops und Events. Auch sind Instrumente ausgestellt, um in den Genuss zu kommen exotische Klänge selbst auszuprobieren.


Schnitzeljagd mit neuen Medien
Neben den Pavillons rundet eine App das Konzept ab. Dort erfährt man extra Hintergrundwissen, macht auf Events und Workshops aufmerksam und lernt vor allem durch Tutorials und genaue Anleitungen neue Instrumente kennen und kann diese gleich erwerben, um sie mit nach Hause zu nehmen. Auch von Zuhause aus kann die App benutzt werden, wo anstatt QR-Codes Punkte gesammelt werden, beispielsweise durch Blogeinträge, Bewertungen von Instrumenten oder Einkaufen im Shop.
„t-world“ schafft eine Verbindung zwischen der ganzen „thomann family“ und somit auch zwischen der Welt, der Musik und allen Musikern.


„music is our passion. music is our world.“